LOGO
LOGO

News article

6 months ago - 5/7/2019

Rekordsieger gegen Champion von 2017

Barça Lassa, der Rekordsieger der europäischen Handball-Spitzenklasse, tritt gegen den HC Vardar an, während Telekom Veszprém HC auf PGE Vive Kielce trifft. Am 1. und 2. Juni treffen also die vier besten Teams der Saison in der LANXESS arena in Köln auf der Jagd nach dem begehrten Pokal des 10. VELUX EHF FINAL4 aufeinander.

Michael Wiederer, Präsident der EHF, und Henriette Reker, Bürgermeisterin der Stadt Köln, führten am Dienstag die Auslosung der Halbfinalpaarungen im Palais Flora in der Austragungsstadt des Turniers durch.

Spielpaarungen bestätigt

Die offiziellen Spielpaarungen für das VELUX EHF FINAL4 2019 sind bestätigt worden: Die Spiele werden am Samstag und Sonntag wie gewohnt um 15:15 bzw. 18:00 Uhr ausgetragen. Die exakte Spielreihenfolge der Halbfinalspiele ist nun auch festgelegt worden:

Samstag, 1. Juni 2019

15:15 Uhr: Telekom Veszprém HC gegen PGE Vive Kielce
18:00 Uhr: Barça Lassa gegen HC Vardar

Sonntag, 2. Juni 2019

15:15 Uhr: Spiel um Platz 3
18:00 Uhr: Finale

Alle vier qualifizierten Mannschaften haben diese Saison in der gleichen Gruppe gespielt und kennen sich daher sehr gut.

„Das macht keinen großen Unterschied, da wir sie so gut kennen, wie sie uns kennen. Wir haben in der Gruppenphase zweimal gegen sie verloren, aber in Köln ist das anders “, sagte Vardars Kapitän Stojanche Stoilov, der 2017 mit seinem Team die Trophäe holte, nachdem er im Halbfinale gegen Barcelona gewonnen hatte.

Dies war nur einer ihrer zwei Siege gegen die katalanischen Giganten bei 14 direkten Begegnungen in der Geschichte der EHF Champions League.

„Wenn ich könnte, hätte ich keine dieser drei Mannschaften für unsere Halbfinalgegner gewählt - einschließlich Vardar. Sie haben alle einen großartigen Kader und es wird dieses Jahr ein sehr interessantes EHF FINAL4 sein. Vardar ist extrem gefährlich, und ihre gegenwärtige Situation macht sie noch gefährlicher, da sich alles um ihren Stolz dreht“, warnte Victor Tomas, der Rechtsaußenspieler von Barça Lassa, dem Team, das dieses Jahr bereits die neunte EHF Champions League-Trophäe im Auge hat.

In der zweiten Paarung sprechen die Vergleiche eindeutig für eine Mannschaft, da Veszprém in acht der elf bisherigen EHF Champions League-Begegnungen gegen Kielce siegen konnte.

An das größte Comeback der VELUX EHF FINAL4-Geschichte aus dem Jahr 2016 können sich Handballfans aber klar erinnern: Kielce lag in der zweiten Halbzeit des Finales bereits mit neun Toren in Rückstand, drehte aber das Spiel noch und gewann letztendlich im Sieben-Meter-Werfen den Titel.

„Sie hatten in dieser Saison viele verletzte Spieler, aber sobald alle wieder gesund sind, haben sie ein fantastisches Team“, sagte Veszprém-Spielmacher Mate Lekai. „Wir haben bei diesem Turnier bereits den vierten, dritten und zweiten Platz belegt, aber jetzt ist es an der Zeit, den ersten Platz zu erreichen.“

Auch Kielce-Rechtsaußen Blaz Janc erwartet ein spannendes Halbfinale. „Veszprém ist sehr stark, aber wir werden unser Bestes geben, um sie zu schlagen. Wir haben im Viertelfinale gegen PSG gezeigt, dass wir gegen ein Top-Team gewinnen können.“

Ein Handballfest

Im Laufe der Jahre ist die Opening Party zu einem festen Bestandteil des VELUX EHF FINAL4 geworden. Jedes Jahr feiern die Handballfans den Höhepunkt der Saison vor und im Umlauf der LANXESS arena. In diesem Jahr tritt erneut die deutsche Brass-Pop-Band Querbeat auf. Tickets für die Opening Party des VELUX EHF FINAL4 gibt es hier.

Das Veranstaltungsprogramm rund um die Open-Air-Bühne beginnt um 18:00 Uhr und umfasst nicht nur den Auftritt von Querbeat, sondern auch die Präsentation der vier Teams und gibt allen Handballfans somit die Gelegenheit, Ihre LieblingsStars zu treffen.

Fan-Integration in die Eröffnungsshows

Fans können in diesem Jahr außerdem aktiv an den Eröffnungsshows teilnehmen. Neben der Verwendung der Bilder der ‘10 Finger für 10 Jahre’-Kampagne, die seit einigen Wochen auf Social Media läuft, haben Fans die Möglichkeit, während der Eröffnungsparty am Freitag einen kurzen Clip in der Entertainment-Green-Box aufzunehmen. Die Clips werden dann in der Opening Show für das Spiel um Platz 3 am Sonntag gezeigt.

Autor: EHF / br
English Deutsch